6.10.2019 – 204. Abend der Gebetsinitiative

Liebe Mitbeter,

Deutschland wird wieder totalitär“, das stellte schon 2002 der Rechtswissenschaftler und Rechtsphilosoph Prof. Dr. Johann Braun fest.

Wie dramatisch sich diese Einschätzung bewahrheitet hat, sehen wir seit Jahren an immer neuen Vorgängen. Ein ganz aktueller betrifft das Bio-Unternehmen „Spreewälder Hirsemühle“. Der Geschäftsführer dieses Ökobetriebs aus der Lausitz, Jan Plessow, wagt es doch tatsächlich, Mitglied der AfD zu sein. Damit hat er sich den Zorn der ach so toleranten „Ökos“ zugezogen.

Zuerst hatte offenbar die Leipziger Ökokette Bio Mare die „Spreewälder Hirsemühle“ ausgelistet nach dem toleranten Motto: Wir kaufen nicht bei
„Juden“. Diese macht dann auch in bewährter Stasi-Manier den Biokonzern Alnatura auf die politisch unerträglich Einstellung des Herrn Plessow aufmerksam. Auch Alnatura wollte nicht bei „Juden“ einkaufen, und listete die Spreewälder Hirsemühle ebenfalls aus.

Bei so vielen edlen Vorbildern wollte auch die Berliner Biomarktkette Bio Company nicht hintanstehen und folgte den toleranten Vorbildern: Wir kaufen nicht bei „Juden“! (https://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/spreewaelder-hirsemuehle-fliegt-nach-irrem-klima-streit-biomaerkte-listen-muesli-von-afd-unternehmer-aus-den-regalen_id_11206455.html).

Die vor Toleranz nur so strotzenden „Wir kaufen nicht bei Juden“-Ökos sind sich ihrer Heldentat voll bewußt: Die Klimakrise sei eines der dringendsten Probleme unserer Zeit. Sie zu leugnen habe nichts mehr mit Meinungsäußerung zu tun!

Stimmt! Zu bestreiten, daß klimatische Veränderungen wesentlich durch menschengemachtes CO2 hervorgerufen seien, hat nichts mit „Meinungsäußerung“ zu tun. Denn „Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Meinung). Beim Hinweis, daß menschengemachtes CO2 unser Klima nicht in dramatischer Weise verändern kann, handelt es sich bis zum Erweis des Gegenteils tatsächlich nicht um eine bloße „Meinungs“äußerung, sondern um den Verweis auf wissenschaftliche Fakten.

Wissenschaftliche Fakten zu leugnen und hartnäckig das längst widerlegte Gegenteil zu behaupten, ist allerdings das typische Kennzeichen bornierter Ideologen. Und von denen gibt es unter selbsternannten Ökos und Naturschützern leider eine ganze Menge. Und leider nicht nur dort.

Meinungs- und Gewissensfreiheit sind nicht nur im Grundgesetz verankert, sondern auch zentrale Inhalte des christlichen Glaubens. Wir denken an die letzten Worte Martin Luthers vor dem Reichstag zu Worms im Jahr 1521: „Widerrufen kann und will ich nichts, weil es weder sicher noch geraten ist, etwas gegen sein Gewissen zu tun. Gott helfe mir, Amen.

Beten wir, daß die auch in Grundgesetz Artikel 5 verankerte Meinungs- und Gewissensfreiheit in Deutschland durch Gottes Gnade wieder hergestellt werden möge.

Singen oder Beten der ersten beiden Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

  1. Zieh an die Macht, du Arm des Herrn,
    wohlauf und hilf uns streiten.
    Noch hilfst du deinem Volke gern,
    wie du getan vorzeiten.
    Wir sind im Kampfe Tag und Nacht,
    o Herr, nimm gnädig uns in acht
    und steh uns an der Seiten.

    2. Mit dir, du starker Heiland du,
    muß uns der Sieg gelingen;
    wohl gilt’s zu streiten immerzu,
    bis einst wir dir lobsingen.
    Nur Mut, die Stund ist nimmer weit,
    da wir nach allem Kampf und Streit
    die Lebenskron erringen.

Kurze Gedanken zum Gebet:

Zeige deinen Knechten deine Werke und deine Herrlichkeit ihren Kindern(Psalm 90,16).

Darum wollen wir in diesen Tagen ganz besonders beten. Von den Werken der Finsternis sehen wir samt unseren Kindern in diesen Tagen leider mehr als genug. Gott sei Dank sehen wir immer wieder auch von den Werken Gottes. Und es freut uns als Eltern ganz besonders, wenn Gott so wirkt, daß auch unsere Kinder die Herrlichkeit von Gottes Handeln sehen und erkennen.

Im persönlichen Leben und in der Arbeit im Reich Gottes dürfen wir das bis heute immer noch erfahren. Wir wollen darum beten, daß der Herr seine Werke und seine Herrlichkeit auch an unserem Volk noch einmal offenbaren möge.

 

Lesen von Psalm 2

1 Warum toben die Heiden, und die Völker reden so vergeblich? 2 Die Könige der Erde lehnen sich auf, und die Herren ratschlagen miteinander wider den HERRN und seinen Gesalbten: 3 „Lasset uns zerreißen ihre Bande und von uns werfen ihre Seile!“ 4 Aber der im Himmel wohnt, lacht ihrer, und der HERR spottet ihrer. 5 Er wird einst mit ihnen reden in seinem Zorn, und mit seinem Grimm wird er sie schrecken. 6 „Aber ich habe meinen König eingesetzt auf meinem heiligen Berg Zion.“ 7 Ich will von der Weisheit predigen, daß der HERR zu mir gesagt hat: „Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeuget: 8 heische von mir, so will ich dir Heiden zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum. 9 Du sollst sie mit einem eisernen Zepter zerschlagen; wie Töpfe sollst du sie zerschmeißen.“ 10 So lasset euch nun weisen, ihr Könige, und lasset euch züchtigen, ihr Richter auf Erden! 11 Dient dem HERRN mit Furcht und freut euch mit Zittern! 12 Küßt den Sohn, daß er nicht zürne und ihr umkommt auf dem Wege; denn sein Zorn wird bald entbrennen. Aber wohl allen, die auf ihn trauen!

 

Gebet

Wir wollen heute ganz besonders beten,

  • Als Allererstes beten wir weiter für die noch ausstehenden Wahlen in Thüringen sowie die Vorgänge insbesondere in Italien, England, Frankreich und den USA.
  • Wir beten ebenso für die aktuellen Entwicklungen in Italien, daß sie dem Frieden und der Sicherheit Europas dienen.
  • für den Widerstand der Gelbwesten in Frankreich, aber auch in Belgien und Deutschland! Der Herr schenke Weisheit und Besonnenheit, gewalttätigen Ausschreitungen zu widerstehen, und lasse nicht zu, daß diese Demonstrationen mit staatlicher Brutalität niedergeschlagen werden. Soweit ich gehört habe, ist der Gelbwestenaufstand ungebrochen und ein echter Volksaufstand gegen Macron und seine Regierung.
  • Daß die Wahrheit über den Brand von Notre-Dame schonungslos aufgedeckt wird. Immer mehr deutet darauf hin, daß der Brand gezielt gelegt wurde, um das bedeutendste christliche Wahrzeichen Frankreichs zu zerstören, um es als multireligiöses und damit antichristliches Zentrum wieder zu errichten. Erinnert mich stark an die Brandstiftung Neros in Rom.
  • Weiter beten wir für die Aufklärung des Anschlags am Berliner Breitscheidtplatz. Es ist um diesen Skandal wieder erschreckend aber leider auch bezeichnend ruhig geworden! Halten wir weiter an am Gebet und lassen diesen Skandal ebensowenig in Vergessenheit geraten, wie den Skandal von Chemnitz und die übrigen Morde und Vergewaltigungen, die täglich in unserem Land geschehen.
  • Für die übrigen „Pannen“ und Skandale, auch im Blick auf den Kinderschänderskandal von Lügde, daß der allmächtige Gott auch hier ans Licht bringt, wer in diesen Skandal alles verwickelt ist.
  • Daß immer mehr Menschen die Lügen des Merkelsystems und seiner Lügenmedien durchschauen und sich auch von einem Merkelnachfolger nicht täuschen lassen.
  • Für die Verantwortlichen in Politik, Kirchen, Medien, Sicherheitsdiensten, Polizei, Militär, Behörden, Bürgermeisterämtern etc., daß sie das Rechte zu tun wagen im Vertrauen auf den lebendigen Gott und tun, was getan werden muß!
  • Daß der Herr selbst den Mächten des Bösen in den Weg tritt und sie an ihrem Treiben hindert!
  • Wir beten, daß der Herr die unsäglichen Machenschaften in Berlin etc. endlich stoppt und uns Politiker gibt, die zum Wohl des deutschen Volkes regieren.
  • Daß Frau Merkel und alle anderen Mitschuldigen auf allen Ebenen der Verantwortung bald der irdischen Gerechtigkeit zugeführt werden.
  • Daß Gott in unserem Volk Besonnenheit schenkt. Daß die Menschen sich nicht von Haß leiten lassen, sondern in liebevoller Weisheit das Nötige tun. Bürgerkrieg dient niemals dem Volk, sondern hilft nur den Mächtigen, ihre Macht zu festigen!
  • Daß bei aller verständlichen Empörung über die derzeitige Politik keine Fremdenfeindlichkeit in unserem Volk aufkommt
  • Daß der HERR dem zunehmenden Gesinnungsterror auch im Internet entgegentritt!
  • Daß Österreich, Italien, die Visegrad-Staaten und andere einen machtvollen und wirkungsvollen Block gegen die Europa verwüstende Politik von Macron, Merkel und Co. bilden.
  • Daß noch viele Menschen ihr Leben Jesus anvertrauen – gerade auch von den Verantwortlichen in unserem Land.
  • Daß auch viele der Zuwanderer hier in Deutschland und Europa sich von ganzem Herzen Jesus Christus zuwenden.
  • Wir wollen beten für die vielen Esoteriker und Neuheiden verschiedenster Couleur, daß sie dem Bannkreis Satans entweichen und ganz und allein auf Jesus Christus vertrauen und auf das Wort der Bibel.
  • Für unsere verfolgten Glaubensgeschwister in Asien und Afrika, aber auch in den deutschen „Asyl“unterkünften.
  • Für unsere christlichen Gemeinden, Pfarrer und Pastoren, die besonders von Satan angegriffen werden, wenn sie ihren Dienst in Treue zu Christus und seinem Wort tun wollen.
  • daß der lebendige Gott die stärkt und segnet, die nicht nur gegen den Zuwanderungswahnsinn und Islamisierung, sondern auch Gender, gegen die Frühsexualisierung unserer Kinder und gegen Abtreibung sind!
  • daß sich in unserem Volk endlich verfassungsgemäßer Widerstand gegen den ganzen rechtswidrigen Wahnsinn bildet, insbesondere bei unseren Polizisten und Beamten und allen, die für Sicherheit, Recht und Ordnung in Deutschland verantwortlich sind. Gott schenke ihnen dazu Einsicht und Mut!
  • Daß auch gerade die vielen freiwilligen Refugee-welcome-Helfer bedenken, für welches Treiben sie sich hergeben und ihre Kräfte einsetzen. Sie tragen Mitverantwortung für alle Verbrechen, die durch diese „refugees“ begangen werden! Das Oberlandesgericht Köln hat die Aussage erlaubt „Leute wie Claudia Roth haben mittelbar mitvergewaltigt“ – gemeint waren die sexuellen Übergriffe in der Silvesternacht. Ja, jeder „Flüchtlings“helfer trägt seinen Teil an Verantwortung an den Taten, die durch diese „Flüchtlinge“ in Deutschland verübt werden!
  • Daß der Tag der Entrückung bald kommt und wir bereit sind!

 

Im Jahre 1683 verteidigte sich die Christenheit gegen die damaligen Invasoren, die Türken. Vor der Schlacht am Kahlen Berg in Wien predigte der Kapuziner Marco d`Aviano und sprach dabei ein Gebet. In dieses Gebet können wir auch heute mit den nötigen gedanklichen Übertragungen und Anpassungen an die heutige Situation einstimmen:

O großer Gott der Heere, blicke auf uns, die wir uns Deiner Majestät zu Füßen werfen, um Vergebung unserer Sünden zu erflehen. Wir haben Deinen Zorn verdient, und mit Recht haben die Feinde ihre Waffen erhoben, uns zu vernichten.

Großer Gott, wir bitten Dich aus innerstem Herzen um Vergebung und verabscheuen unsere Sünde …. Hab Erbarmen mit uns, hab Erbarmen mit deiner Christenheit, welche die Ungläubigen mit Wut und Gewalt auslöschen wollen.

Es ist zwar unsere Schuld, daß dieses schöne christliche Land überfallen wurde; und die Übel, die uns nun bedrängen, sind verschuldet durch unsere Bosheit. Doch sei uns gnädig, guter Gott, und vergiß nicht das Werk Deiner Hände! Gedenke, daß du Dein kostbares Blut vergossen hast, um uns der Knechtschaft Satans zu entreißen. Laß nicht zu, daß die Ungläubigen sich rühmen und sagen: Wo ist nun ihr Gott, der sie nicht aus unseren Händen befreien konnte?

Komm uns zu Hilfe, großer Gott der Heere! Wenn Du mit uns bist, können sie uns nicht schaden.

Vertreibe die Völker, die den Krieg wollen. – Was uns betrifft, Du weißt es: Wir lieben nichts anderes als den Frieden, den Frieden mit Dir, den Frieden mit uns und mit unserem Nächsten! …

Befreie also die christliche Armee von den Übeln, die sie bedrängen! Laß deine Feinde erkennen, daß es keinen Gott gibt, außer dir! Du allein hast die Macht, den Sieg und den Triumph zu geben und zu verweigern, wann es Dir gefällt!

So strecke ich meine Hände aus wie Mose, um Deine Soldaten zu segnen: Sei du ihr Halt, gib ihnen Deine Kraft zur Vernichtung Deiner und unserer Feinde!

Deinem Namen sei Ehre! Amen.

 

Wir singen oder lesen die beiden letzten Verse des Lieds „Zieh an die Macht du Arm des Herrn“:

  1. Drängt uns der Feind auch um und um,
    wir lassen uns nicht grauen;
    du wirst aus deinem Heiligtum
    schon unsre Not erschauen.
    Fort streiten wir in deiner Hut
    und widerstehen bis aufs Blut
    und wollen dir nur trauen.

    4. Herr, du bist Gott! In deine Hand
    o laß getrost uns fallen.
    Wie du geholfen unserm Land,
    so hilfst du fort noch allen,
    die dir vertraun und deinem Bund
    und freudig dir von Herzensgrund
    ihr Loblied lassen schallen.

15 Antworten auf „6.10.2019 – 204. Abend der Gebetsinitiative“

  1. Zuerst hatte offenbar die Leipziger Ökokette Bio Mare die „Spreewälder Hirsemühle“ ausgelistet nach dem toleranten Motto: Wir kaufen nicht bei
    „Juden“. Diese macht dann auch in bewährter Stasi-Manier den Biokonzern Alnatura auf die politisch unerträglich Einstellung des Herrn Plessow aufmerksam. Auch Alnatura wollte nicht bei „Juden“ einkaufen, und listete die Spreewälder Hirsemühle ebenfalls aus.
    ***************************************************************************

    Finde ich sehr seltsam , dass unsere Regierung solche Sprüche
    in der Öffentlichkeit zulässt !

    II. Dass die AFD so total angegriffen wird zeigt doch nur , dass alle anderen Versager sind , hier kommt großer NEID auf !

    III. Eigentlich ist es verboten , eine vom Volk gewählte Partei so stark zu schädigen , mit Ausschluss vom Arbeitsplatz etc.

    IV. Dann sind Joschka Fischers Turnschuhe wohl eher beliebt !

    V. Gut dass es selbst für Deutschland weltweit nicht genug Lithium gibt , um die vielen E- Autos herzustellen ( Batterien ), damit haben die CDU Experten wohl nicht gerechnet !

    VI. Auch bei der gesunden Nahrungsmittel Kette wird auf alt bewährte Gemüse und Obstsorten verzichtet , ja sogar laut EU-Richtlinie der Anbau verboten , weil diese Altsorten noch nie
    Gen manipuliert wurden !

    VII. Ich kaufe nun nicht mehr bei Alnatura Produkte ein , weil solches Verhalten sich nicht gehört !

    Gibt es einen Quellennachweis für o.g. Aussprüche ? Wenn ja , verfasse ich sofort eine Unterlassungsanklage gegen diese
    Aussprüche !

  2. Wohlgemerkt: Es geht nicht um Bio-Ware, sondern um Leugnung des menschengemachten Klimawandels. Was das eine mit dem anderen zu tun hat, wissen nur die Ökofaschisten selbst. In einem Interview hat der Inhaber Plessow darauf hingewiesen, dass die aktuellen Hirse-Lieferungen wahrscheinlich aus China kommen. Es wird also nun Hirse über den halbe Globus geschippert. Wer glaubt, dass diese Lieferungen klimaneutral sind, glaubt auch, dass ein Heckenschütze Hecken schützt.

    https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2019/die-haben-ihre-ideologie/

    1. Interessant in dem verlinkten Artikel auch der Hinweis, daß der Chef der Leipziger Bio-Lebensmittelkette Biomare, Malte Reupert, der das Ganze losgetreten hat, Grünen-Politiker ist! Da geht es natürlich nur um Umweltschutz, um nichts Anderes. Völlig ausgeschlossen, daß da parteipolitische Interessen eine Rolle spielen könnten. Sehr gut dargelegt in der Jungen Freiheit!

    2. Aus China kommen auch Bosch Elektro Werkzeuge , im Baumarkt steht auf dem Schildchen Bosch : Made in China !

      Oder sehr Bekannte Medikamente , auch in China hergestellt mit
      dem Hinweis : Made in Germany !

      Wir sind ein Volk , was immer alles billiger haben möchte und Großkonzerne haben die Lieferungen und Herstellungen nach Indien verlagert !

      Ob da bei Lebensmitteln noch BIO drin ist mag ich bezweifeln !

      Warum stagniert denn zur Zeit die Deutsche Wirtschaft egal wo ,
      Autozubehör Lieferungen , Maschinenbau , und viele mehr !

      LG

      Claus

    3. https://jungefreiheit.de

      Ob solches auch Greta kennt ???

      Die Leipziger Bio-Lebensmittelkette Biomare, deren Chef der Grünen-Politiker Malte Reupert ist, hat Produkte der Spreewälder Hirsemühle aus dem Sortiment genommen, weil deren Chef Jan Plessow sich für die AfD engagiert. Mittlerweile sind die großen Bio-Supermarktketten Alnatura und Bio Company diesem Beispiel gefolgt. Wie es dazu kam und wie der Betreiber Jan Plessow zur Nachhaltigkeit steht, lesen sie im JF-Interview.

      Zwei sehr große Kunden haben sich von Ihnen getrennt. Wie gehen Sie damit um?

      Jan Plessow: Es trifft uns schon, da hängen mehrere Existenzen dran. Meine Familie und etwa 15 weitere Bio-Bauern. Das interessiert aber offenbar nicht. Nun ja, wir arbeiten erst mal normal weiter.

      Gibt es neben Alnatura, Bio Company und Biomare noch weitere Abnehmer, die nicht mehr bei Ihnen einkaufen?

      Plessow: Ja, die Supermarktkette aus Dresden Vorwerk Podemus, deren Geschäftsleitung hat die Filialleiter angewiesen, unsere Hirse auszulisten, weil sie „politisch nicht mehr korrekt“ ist. Weiter hat Naturkost Grell aus Hamburg auch ein sehr bezeichnendes Schreiben geschickt. Das ist ein Zulieferer von Alnatura. Die schrieben: „Aus bekannten Hintergründen, denen wir uns anschließen, werden wir die Hirse auslisten, da die Nachfrage nicht mehr da ist.“ Ich habe da nochmal nachgehakt. Weil ich merkte, daß das vorgespielt ist.

      Und?

      Plessow: Die haben kein Interesse, das Problem zu lösen. Da wird einfach behauptet, die Nachfrage sei nicht mehr da. Da gab es keine wirkliche Stellungnahme, weil die Leute wahrscheinlich Angst vor rechtlichen Konsequenzen haben, wenn sie aus politischen Gründen auslisten. Das sind merkwürdige Verhaltensweisen – als gäbe es eine Kontaktschuld. Die haben ihre Ideologie. Das ziehen die durch. Wahrscheinlich hat auch jeder Angst, sich in irgendeiner Form anzustecken. Als wären wir ein Virus.

      Wie sind die Reaktionen, die Sie bekommen?

      Plessow: Die meisten Zuschriften sind wohlwollend. Viele sagen, daß sie kein Verständnis für das Vorgehen von Biomare-Geschäftsführer Malte Reupert oder Alnatura haben. Es gibt aber auch eine Reihe anderer E-Mails. Ich hatte gerade eine aus Hamburg mit „Nazi“-Beschimpfungen, was aber nicht so ernst zu nehmen ist.

      Das klingt schlimm. Gibt es noch Hoffnung für Ihren Betrieb?

      Plessow: Ich weiß von einigen Großhändlern und Bio-Supermärkten, die ich jetzt nicht nennen will, um den Druck nicht weiter zu verschärfen, daß die sich ausdrücklich dagegen ausgesprochen haben, uns auszulisten. Ich erhalte auch Zuschriften von Privatpersonen, denen das gegen den Strich geht – die uns unterstützen wollen.

      Der Biomare-Betreiber behauptet, daß Sie nicht nachhaltig produzieren können, weil Sie in der AfD sind. Wie denken Sie darüber?

      Plessow: (lacht) Ich bin ja das beste Beispiel dafür, daß es doch geht. Ich habe hier vor 15 Jahren angefangen, mit ein paar Biobauern die Hirse in Deutschland wieder einzuführen. Im Vordergrund stand damals ökologisch zu wirtschaften, ohne Spritzmittel und ohne Ackergifte. Artenschutz, Vielfalt, Ökolandwirtschaft und regionale Produktion standen im Vordergrund. Daß das auch gut für das Klima ist, ist ja eine zwangsläufige Folge schon allein durch die kurzen Transportwege. Außerdem haben wir in der Mühle eine Biomasse-Heizung. Unser Produkt ist auch weiterhin regional und bio-zertifiziert.

      15 Jahre ging es gut. Was ist plötzlich anders?

      Plessow: In letzter Zeit ist das Thema „Klima“ wahnsinnig hochgekocht. Vor allem seit Greta Thunberg in den Medien ist. Man könnte es als eine Folge des sehr heißen Sommers von 2018 sehen. Seither wird überall Ökologie und Bio-Landwirtschaft nur noch auf Klimaschutz runtergebrochen. Artenschutz, Nachhaltigkeit, Pestizidfreiheit und letztlich die Gesundheit des Menschen kommen seither nicht mehr vor.

      Und wie soll es weitergehen?

      Plessow: Die Alternative, die ich für den Biomarkt sehe, ist momentan Hirse aus China. Das bedeutet wesentlich längere Transportwege, was natürlich viel klimaschädlicher ist. Einige Anbieter produzieren auch bio-zertifizierte Hirse in der Ukraine. Aber das meiste kommt aus China. Da fragt niemand nach der ideologischen Einstellung, geschweige denn nach den Arbeitsbedingungen.

  3. Als ich von dem Sachverhalt zum ersten Mal gelesen habe, dachte ich mir als Bio-Einkäuferin, dass ich fortan bei keinem Großhandel mehr bestellen werde, der so eine GeschäftsPOLITIK betreibt wie sie bei BioMare, Alnatura & Co. praktiziert wird. Zwar ist meine Wocheneinkaufssumme mit ca. 2000 Euro eher gering, aber irgendwo muss man ja anfangen.
    Es gibt auch Alternativen.

    LG… Carolin

  4. Hallo Carolin , ob Deine Alternativen sauber sind , mag ich momentan bezweifeln : mein Apotheker letzte Woche zu mir :
    es werden in China / Indien für die deutsche Pharmaindustrie in einer Firma hergestellt mit verschieden Aufklebern der diversen
    Pharmafirmen in Deutschland !

    Dann brauchst Du schon ein Elektronen Raster Mikroskop !

    Guckst Du bitte hier :

    http://www.mmnews.de

    AfD-Hirse: Jetzt auch bei anderen Bio-Läden raus

    06. Oktober 2019

    Nachdem die Leipziger „Biomare“ Produkte einer Hirsemühle aus dem Sortiment nahm, weil die Firma einem AfD-Mitglied gehört, wurde die „AfD-Hirse“ jetzt auch in anderen Bioläden ausgelistet.

    Der Firmenchef der Leipziger Bio-Lebensmittelkette „Biomare“, Malte Reupert, hat Hirse aus seinem Produktsortiment gestrichen, weil die herstellende Hirsemühle vom AfD-Vorstandsmitglied im Spree-Neiße-Kreis, Jan Plessow, betrieben wird.

    Ein Zettel im „Biomare“-Regal begründete den Boykott damit, dass die AfD den menschengemachten Klimawandel „leugnet“. Reupert ist Vorstandssprecher der Grünen im Kreisverband Nordsachsen. Weitere Unternehmen wie Alnatura und Biocompany haben daraufhin ebenfalls Produkte aus Plessows Hirsemühle ausgelistet.

    Dazu die stellvertretende AfD-Landesvorsitzende Birgit Bessin:

    „Erneut zeigt der immer stärker eskalierende grüne Klimawahn seine hässliche totalitäre Fratze und einen Ungeist, den wir Deutschen nach 1945 und 1989 für überwunden hielten. Die Angelegenheit ist keineswegs lustig, wie einige höhnische Medienberichte suggerieren – denn hier geht es um ökonomische Schädigung und um die Gefährdung der wirtschaftlichen Existenz eines politisch missliebigen Bürgers durch einen Grünen-Funktionär.

    Der Zettel im ,Biomare‘-Regal mit der darauf stehenden Anprangerung der Hirsemühle läuft eindeutig auf einen ökonomischen Vernichtungsfeldzug hinaus. Davon lassen wir uns jedoch nicht einschüchtern – wir stehen zu unserem Parteifreund Jan Plessow. Die Existenz der Spreewälder Hirsemühle darf nicht durch solche totalitäre Hetze gefährdet werden, denn es gibt keine politisch unkorrekte Hirse. Ein solches Verhalten wie das von Herrn Reupert darf in einer Demokratie nicht unwidersprochen bleiben.“

    LG Claus

  5. Warum ist das „gemeine deutsche Volk“ so unendlich dumm, dass es immer wieder auf Demagogen und ihre Ideologien hereinfällt:

    1917: Die Arbeiterklasse hat eine „historische Mission“ zu erfüllen. Schuld am Elend der Volksmassen ist das Privateigentum an Produktionsmitteln in den Händen der „Bourgeosie“. Die „Wissenschaftl. Weltanschauung des Marxismus/Leninismus“ mit der „Partei neuen Typus“ (=Bolschekwiki) ist die „Speerspitze“ im „Klassenkampf“
    Gott? Gibt’s nicht! Die „revolutionären Massen“ sind die Triebkraft der Geschichte!
    Slogans: „…Es rette uns kein höh’res Wesen – kein Gott, kein Kaiser, kein Tribun. Uns aus unserm‘ Elend zu erlöden können nur wir selber tun“
    „Ohne Gott und Sonnenschein bringen wir die Ernte ein!“

    Resümee der Geschichte: Millionen von Toten, Not und Elend!!!
    Darum: NIE WIEDER BOLSCHEWISMUS!!!“

    1933: Die „arische Rasse“ ist die in allen Belangen überlegene „Herrenrasse“. Von der „Vorsehung“ wurde Adolf Hitler auserkoren diese „Herrenrasse“ mit Deutschland an der Spitze zum „Endsieg“ über das „Weltjudentum“ als Ursache allen Elends zu führen.
    Slogans: „Führer befiehl- wir folgen dir!“
    „… es schau’n auf’s Hakenkreuz voll Sehnsucht schon Millionen, der Tag der Freiheit und für Brot bricht an!“

    Resümee der Geschichte: Millionen von Toten, Not und Elend!!! Verlust der deutsche Identität!
    Darum: NIE WIEDER FASCHISMUS!!!“

    1968: Weg mit allen Tradtionen, Weg mit allen gesellschaftl. Normen und Konventionen! Kein Volk, kein Reich, keine Regierung, keine Familie und natürlich kein Gott! Keine Grenzen, keine Werte, denn erlaubt ist was gefällt!
    Nieder mit dem „Establishment“!

    Slogans: „Macht kaputt was euch kaputt macht!“
    „Wer 2x mit derselben pennt gehört schon zum Establishment“
    „Kein Macht für Niemand!“

    Resümee der Geschichte: Millionen von abgetriebenen (=ermordeten) Kindern, gefrustete und desillusionierte Jugend,
    Verdummung und Abstumpfung großer Teile der Bevölkerung
    Darum: KEINE MACHT DEN ANARCHISTEN UND NEOMARXISTEN!!!

    HEUTE: Kraftwerke (Egal obe KKW oder Kohle), Industrie und allen voran der „bitterböse“ Verbrennungsmotor, sowie der Wohlstand drohen unsere Zukunft zu zerstören. Allah, Budda, Jahwe = dasselbe. Sünde was ist das? Jesus Christus als allversöhnender, toleranter „Kuschelbär“. Sühnetod am Kreuz: „Schnee von vorgestern“. „Multikulturelle Gesellschaft“

    Slogans: „Fuck me, not the earth!“, „…wie könnt ihr es wagen!!“

    Das Resümee der Geschichte wird sein: Zerstörte Wirtschaft, entwurzelte und verwahrloste Völker, Not und Elend.

    Darum; „KEINE MACHT DEN NEOMARXISTEN, KEINE MACHT DEN GRÜNEN!“

    Schon Salomo stellte fest: „Es gibt nichts neues unter der Sonne!“

    Gott Sprach: „Solang die Erde besteht werden nicht vergehen Sommer und Winter, Saat und Ernte, Tag und Nacht!“

    Darum: ALL EURE SORGE WERFT AUF IHN, DENN ER SORGT FÜR EUCH!!!
    „SEID FRÖHLICH IN HOFFNUNG, GEDULDIG IN TRÜBSAL, HALTET AN AM GEBET!“
    „WACH AUF, WACH AUF DU DEUTSCHES LAND! DU HAST GENUG GESCHLAFEN! BEDENK WAS GOTT AN DICH GEWANDT, WOZU ER DICH ERSCHAFFEN!“

    AMEN!!!

  6. Deutschland ändert sich nicht mehr , in Halle an der Saale hat ein Verrückter versucht über 60 Leute in einer jüdischen Synagoge abzuknallen ! Gott sei Dank , die Tür war verschlossen , obgleich die Haupteingangstür einer Synagoge – oder auch Gemeinde rechtlich immer als Fluchtweg offen sein muss !

    Nun , was möchte ich damit sagen ? Ich kenne sogar eine Gemeinde , dort bekam jemand eine Mordandrohung , auch dort wurde der Haupteingang abgeschlossen !

    Dass wird sich rumsprechen und künftig noch häufiger geschehen , Satan hat diese Leute fest im Griff !

    Lasst uns unsere Gotteshäuser Segnen , damit nicht solche Irre
    die Gemeinden stürmen !

    Unsere jüdischen Mitbewohner haben doch Wahrhaftig genug mitgemacht , auch in Frankreich flüchten momentan Juden nach Israel !

    https://www.morgenpost.de/politik/inland/article227317699/Halle-Anschlag-News-Ella-Endlich-trauert-um-Opfer-Jana-L-Stephan-B-gesteht.html

    Quelle / Link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.