Albrecht Glaser (AfD) – ein Mann für eine Ehrenauszeichnung

Albrecht Glaser, der Kandidat der AfD für einen der Posten als Bundestagsvizepräsident, hat sich den Zorn der politisch Korrekten zugezogen. In einer Rede bei einer AfD-Veranstaltung im vergangenen April hatte Glaser gesagt: „Wir sind nicht gegen die Religionsfreiheit. Der Islam ist eine Konstruktion, die selbst die Religionsfreiheit nicht kennt und die sie nicht respektiert. Und die da, wo sie das Sagen hat, jede Art von Religionsfreiheit im Keim erstickt. Und wer so mit einem Grundrecht umgeht, dem muss man das Grundrecht entziehen“ (https://www.merkur.de/politik/spd-will-klarheit-von-glaser-ueber-umstrittene-islam-zitate-zr-8795539.html ).

Daraufhin schäumten die Linken und Roten und warfen Glaser vor, das im Grundgesetz garantierte Recht auf Religionsfreiheit nicht zu achten. Glaser also ein Verfassungsfeind?

Mitnichten! Denn Glaser hat leider nachprüfbar Recht. Der Islam ist eben nicht nur eine Religion. Er ist vor allem eine absolut totalitäre politische Weltanschauung. Der auf Koran und Hadith basierende Islam kennt weder für alle Menschen geltende Menschenrechte! Noch kennt er ein Recht auf Meinungs- und Religionsfreiheit. Vielmehr erhebt er einen Totalanspruch auf die gesamte Gesellschaft einschließlich des Rechtssystems. Alles hat sich der Scharia und den Ordnungen des Islam zu unterwerfen. Gewiß gibt es auch Muslime, die wie Prof. Bassam Tibi, einen liberalen Islam fordern, der auf diesen totalitären Anspruch verzichtet. Es geht deshalb nicht darum, alle Muslime undifferenziert in einen Topf zu werfen. Ein solcher Islam aber, wie ihn Bassam Tibi fordert, wäre eben nicht der Islam, sondern ein neu zu schaffender Euro-Islam. Dieser hätte mit dem auf Koran und Hadith basierenden Islam zwar vielleicht noch einen Namensteil gemein, wesentliche Inhalte aber nicht. Wahrhaftiger und weniger vernebelnd wäre, hierfür auf die Bezeichnung „Islam“ ganz zu verzichten, und einen völlig neuen Begriff zu wählen.

Denn der Islam ist nun einmal die Religion und politische Weltanschauung, die auf Koran und Hadith basiert. Und dieser Islam ist seinem Wesen nach ein Fundamentalangriff auf Religions- und Meinungsfreiheit und jede freiheitliche demokratische Rechtsordnung. Er ist ein Frontalangriff auf so ziemlich alles, was Deutschland zu Deutschland und Europa zu Europa macht. Wer vor dieser Gefahr warnt und fordert, sie in Grenzen zu halten, der schützt die Religionsfreiheit und das Grundgesetz! Daß Albrecht Glaser sich in derart vorbildlicher Weise schützend vor unser Recht auf Religionsfreiheit und vor unser Grundgesetz stellt, macht ihn in meinen Augen zum Kandidaten für eine Ehrenauszeichnung.

14 Antworten auf „Albrecht Glaser (AfD) – ein Mann für eine Ehrenauszeichnung“

  1. …und da bekanntlich „das Volk das Problem ist, nicht die Eliten“, wurden dafür – neben 12,9 % der Zweitstimmen – auch 12,0 % der Erststimmen vergeben (in vielen großen Medien wurde übrigens im Vorfeld auf die „verlorene Erststimme“ bei der Wahl eines Kandidaten, der keine Chance auf das Direktmandat hat, hingewiesen).
    https://wahlen.schwalm-eder-kreis.de/livedaten/sw2017_e.html

    Die heutige Übertragung der konstituierenden Sitzung kann ich nicht ertragen. Ein Alterspräsident, für den noch schnell die Regeln geändert wurden; Vizepräsidenten, die – s. unsere Gebetsanliegen…..und Herr Glaser (langjähriges CDU-Mitglied), dessen Würde offensichtlich „antastbar“ ist.

    Allen Gottes Segen !

  2. Werbung für Charismatik und römisch-katholische Kirche
    Kaum ein Prediger redet derzeit so eindringlich und fromm über die Wichtigkeit des Gebets und über die persönliche Beziehung zu Jesus Christus wie Johannes Hartl (geb. 1979). Zwischenzeitlich wird der konservative Starprediger nicht nur zu spezifisch katholischen Events eingeladen, sondern zunehmend auch auf evangelikale Großveranstaltungen wie dem Willow-Creek-Leitungskongress in Hannover (2016) oder dem Männertag des Forums Wiedenest (2017). Seine Bücher werden auch von evangelikalen Verlagen wie dem SCM R. Brockhaus herausgegeben.
    Gerne erzählt Hartl in seinen Vorträgen, was viele Christen zu hören hoffen: Auch in einer zunehmend säkularisierten Welt wirkt Gott auf außerordentliche Weise. Relativ großzügig reklamiert er passende gesellschaftliche Entwicklungen als Erfolg seines Augsburger Gebetshauses. Dabei verzichtet Hartl zumeist auf die Darstellung genauerer Hintergründe oder glättet Unstimmigkeiten vorschnell. So entsteht, wie auch bei zahlreichen anderen charismatischen Erfolgsbilanzen, ein verzerrtes, einseitiges oder zuweilen auch falsches Bild der Realität, in dem negative Entwicklungen einfach ignoriert werden, die positiven Entwicklungen aber auf den eigenen Glauben bzw. die eigenen Gebete zurückgeführt werden. Manche von Hartls Aussagen stehen schon nahe bei einer Lüge.

    https://bibelbund.de/tag/charismatik/

    1. Lieber Arno,

      anbei noch einige Fakten zu Johannes Hartl

      Will einmal auf die kritische Beurteilung von Johannes Hartl von der Katholikin Felizitas Küble hinweisen. Sie schreibt: Im Hochsommer feiern protestantische Pfingstler gemeinsam mit katholischen Charismatikern wieder einmal die seit Jahrzehnten schon (vergeblich) angekündigte „Rettung Europas“ durch eine kommende fromme Massenerweckung. Die von extrem-charismatischen Protestanten gegründete Initiative „Awakening Europe“ wird auch von enthusiastischen katholischen Personen und Gruppen vorweg gefeiert und angepriesen. Wer da nicht fehlen darf, ist Dr. Johannes Hartl, katholischer Theologe und Begründer des ökumenisch-charismatischen Gebetshauses Augsburg. Hier wird der Hammersegen propagiert und praktiziert, sowie das sogenannte „Ruhen im Geist“ als eine Manifestation des Heiligen Geistes. usw.

      Quelle: [https://charismatismus.wordpress.com/category/visionen-und-charismatik-kritik/gebetshaus-augsburg-j-hartl/]

      Hartl, bei Bibelbund gefunden: Hartl ist fest davon überzeugt, dass Maria sündlos und lebenslange Jungfrau war.* Er erwartet Hilfe und Unterstützung von den längst verstorbenen Heiligen der katholischen Kirche. * Johannes Hartl hält die Kreuzzüge, die Inquisition und die grausame Gegenreformation aufgrund ihrer „guten Absicht“ für akzeptabel. * Er meint, das Neue Testament habe seine Autorität durch die Beglaubigung des katholischen Lehramts erhalten. * Alle Päpste wurden nach Johannes Hartl in ihren Lehren und Handlungen vom Heiligen Geist geleitet. * Er ist überzeugt, dass die Sakramente der katholischen Kirche den Menschen ihre Sünden vergeben. * Regelmäßig betet Johannes Hartl geweihte Hostien an und fordert seine Zuhörer auf, dasselbe zu machen.
      [https://bibelbund.de/tag/maria/]

      Johannes Hartl Originalton: Ich kann sehr gut damit leben, dass ich kein Priester bin und dass es geweihte Amtsträger gibt, die der Hl. Messe vorstehen und darin als Ehelose Jesus als Bräutigam verkörpern, der sich uns in der Eucharistie selbst schenkt.

      [https://www.thecathwalk.de/2016/09/13/johannes-hartl/]

      Das Gebetshaus ist eine katholische Realität, die ökumenisch arbeitet (wie viele andere kath. Verbände und Bewegungen auch). Tatsächlich gehört eucharistische Anbetung zu dem festen Bestandteil unseres wöchentlichen Ablaufs. Auf der MEHR gab es insgesamt 3 katholische Eucharistiefeiern und einen Raum mit eucharistischer Anbetung. Es waren mindestens 10 Priester anwesend, die Beichte hörten. Einer der drei Gottesdienste wurde als ökumenische Wort-Gottes-Feier begonnen, bevor die beiden konfessionsverschiedenen Gruppen sich in evang. Abendmahl und kath. Eucharistie aufteilten.

      [http://www.kreuzgang.org/viewtopic.php?t=12863]*

      Mit einem Wort, ein Irrlehrer „par excellence“, der leider auch im evangelikalen Raum hohes Ansehen genießt!

      Gruß Baldur

      1. Lieber Baldur, herzlichen Dank für diese erschreckend aufschlußreiche Zusammenstellung. Luther hatte es als seine größte Sünde bezeichnet, daß er noch so lange die Messe = Eucharistie gefeiert hat. Tatsächlich lehrt und praktiziert, wie Deine Ausführungen zeigen, Johannes Hartl charismatisch-heidnischen Götzendienst und führt Menschen von Christus und seinem Wort weg. Ungeheuer auch die Aussage, daß die Bibel ihre Autorität erst durch das römische Lehramt verliehen bekommen hätte. Damit wird de facto die Papstkirche über Christus gestellt. Das Reden Christi bekommt erst Autorität, wenn es von der Papstkirche anerkannt wurde. Ungeheuer! Und massenhaft „fromme Christen“ fallen auf diese Verführung herein.

      2. Hallo, Baldur!

        Von mir auch DANKE für die Zusammenfassung!!!

        Wenn man mit JH persönlich redet, wird er den Ausführungen von bibelbund.de in weiten Teilen widersprechen. Es gibt da nicht zufällig konkrete Quellen, wann er das gesagt hat o.ä.???

        Ich frage aus ganz persönlichem Interesse:
        Heidi Mund hat unter seinen Aufruf zum 40 Tage-Fasten und Beten (https://www.youtube.com/watch?v=SyPlv9X1eKk&t=575s) auf Youtube gepostet:
        > Wie kann Johannes H. sich seinem Oberhaupt, dem Papst, unterordnen, der es „gefährlich“ findet, eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu haben.
        Also entweder er ist dafür oder dagegen. <

        Die Antwort kann jeder nachlesen. Der Papst hätte das natürlich nicht gesagt, sondern genau das Gegenteil ist der Fall.

        Daraufhin habe ich mir erlaubt, die Original-Aussagen des Papstes zu posten:
        https://www.youtube.com/watch?v=SWk0TQVN5VM
        http://www.ncronline.org/blogs/francis-chronicles/church-essential-faith-there-are-no-free-agents-pope-says
        Sicherheitshalber habe ich mir sogar ein Screenshot gemacht, auch wenn ich gehofft habe, dass das Gebetshaus seine falsche Aussage korrigieren würde. Immerhin sind wir ja alle Christen und an der Wahrheit interessiert – oder etwa nicht?

        Mein Post wurde gelöscht. Von mir nicht, aber er war wohl jemand anderem nicht angenehm – wem auch immer.

        Heidi Mund fragte übrigens auch unter o.g. Video nach, warum JH den von ihr bereits 2015 verwendeten Slogan "Europe shall be saved" nun für sich beansprucht, wo das Gebetshaus doch damals ablehnte, mit in die Fürbitte für Europa einzusteigen. Auch dieser Post ist nicht mehr da.

        Solltest du Primärquellen zu den erwähnten Aussagen kennen oder finden, wäre ich sehr dankbar, wenn du sie mit mir / uns teilen könntest.
        Ob man allerdings die Geschwister von der Wahrheit überzeugen kann, indem man ihnen die Wahrheit zeigt, weiß ich natürlich nicht, aber in meinem Bekanntenkreis "pilgern" etliche ins Gebetshaus Augsburg.

        Danke & liebe Grüße…
        Carolin

    2. ‚Der Herr hat mich zu dir gesandt, um dir zu sagen, was er mir heute Morgen gezeigt hat: Die traditionellen Kirchen werden von einer Erweckung heimgesucht werden, die alles Dagewesene weit übertrifft. Nie zuvor sind solche Dinge geschehen wie das, was kommen wird … Auch die großen Kirchen werden sich für den gleichen Segen (wie die Pfingstbewegung) öffnen und dieselbe Botschaft und Erfahrung bezeugen und weitertragen, und zwar über das hinaus, was die Pfingstbewegung zu tun vermochte. Du wirst es erleben und sehen, wie dieses Werk Dimensionen annimmt, daß die Pfingstbewegung nur eine kleine Sache im Vergleich dazu ist, was Gott durch die alten Kirchen tun wird. Große Scharen von Menschen werden zusammenkommen, wie man es nie gesehen hat. Einflußreiche Führer der christlichen Welt werden ihre Einstellungen ändern und nicht nur die Botschaft, sondern auch den Segen[2] annehmen. Dann sagte mir der Herr: Du wirst dabei eine große Rolle spielen!“[3]
      Sie haben sich von jenem Geist, der durch seine Propheten und falschen Messiasse große, aufsehenerregende Zeichen und Wunder wirkt, infizieren und in Besitz nehmen lassen, indem sie sich ihm durch Handauflegung und „Geisttaufe“ geöffnet haben. Dieser Geist vermittelt ihnen eine falsche Einheit. Deshalb strebt die weltweite Charismatische Erneuerung auch eine freie überkonfessionelle „Kirche“ an, in der die unzähligen Glaubensunterschiede keine Rolle spielen – auf Kosten der einen von Christus gestifteten Kirche[4], des „ein für allemal den Heiligen überlieferten Glauben“, für den gekämpft werden soll[5] und den die Kirche verkündet, und auf Kosten der von Gott eingesetzten Sakramente in der Kirche!

      https://charismatismus.wordpress.com/2011/06/10/jesus-christus-warnt-vor-der-charismatischen-bewegung/

      1. Bei solchen Zitaten bitte angeben, von wann sie sind. Denn soweit der angegebene Link zeigt, ist das eine Rede von David du Plessis aus dem Jahr 1936. Das sollte bitte hier im Beitrag schon unmittelbar vermerkt sein, damit man nicht den Eindruck hat, das beziehe sich auf aktuelle Vorgänge. Danke.

  3. Wenn ich dieses blamable Verhalten der Parteien gegenüber der AfD so ansehe muss ich feststellen,
    dass der letzte klägliche Rest von Demokratie vollends abgewürgt und eliminiert wird.

    Es geht nicht mehr um unser Deutsches Land, sondern dass die Haltung zum Islam entscheidend ist, wer ein Demokrat sein darf oder nicht.

    Wer es sich erlaubt für die lebenswichtigen Interessen des deutschen Volkes einzusetzen ist ein Rechtspopulist oder noch Schlimmeres.
    Es wird sichtbar – die Islamisierung ist im Grundgesetz als Religionsfreiheit deklariert schon fest verankert!

  4. Ich habe gar nicht gewusst, dass es solche Debatten im österreichischen Parlament, wo über den Islam Klartext geredet wird, schon vor einigen Jahren gab. Das erklärt das gute Abschneiden der FPÖ bei der letzten Nationalratswahl, denn dort ist der Bevölkerung wohl schon viel länger klar, wie weit die Islamisierung fortgeschritten ist. Davon sind wir bis jetzt in Deutschland weit entfernt. Aber jetzt mit der AfD im Bundestag, wird sich dies hoffentlich bald ändern und auch vielen Deutschen die Augen aufgehen, wie die Realität wirklich aussieht.
    https://www.youtube.com/watch?v=8bSGqLEpZUg

    Auch können jetzt alle sehen, wessen Gebete der HERR erhört hat, die von Frau Käßmann mit ihrem Gebetsaufruf beim Ev. Kirchentag gegen die AfD anzubeten oder unsere, die wir für das gute Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl gebetet haben.
    Hier ein Zitat von Martin Luther, 1483 -1546:
    „Für meine Deutschen bin ich geboren, meinen Deutschen will ich dienen. Ich muss mich sorgen um das elende, verlassene, verachtete und verkaufte Deutschland, dem ich kein Arges, sondern alles Gute gönne, als ich schuldig bin meinem lieben Vaterland.“

    1. Lieber Arno,

      ist es Dir nicht möglich etwas mehr eigene Gedanken zu formulieren, anstatt auf irgend einen Link zu verweisen?
      Ich finde dies nicht hilfreich!
      Wenn ich alle Links die ich täglich erhalte öffnen würde, hätte ich keine Zeit mehr für anderes. Weniger ist manchmal mehr!

      LG Baldur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.